Frau Pauli, Jürgen Löw und Gregory, die Kakerlake

Craig Hovey: Die Kakerlaken – Strategie, 10 Gebote für das Überleben im Beruf.

„Der schwierigste Gegner ist man meistens selbst“, lässt sich Fußball-Bundestrainer Jürgen Löw in einer Werbeanzeige zitieren und landet damit direkt zwischen Konfuzius und moderner Selbstmanagement-Literatur. Die ist jetzt um einen Titel und eine Tiersorte reicher, seit Craig Hovey die Kakerlake Gregory ins Feld schickt, um resignierten Angestellten Mut zu machen.    

Nicht von ungefähr kommt damit eine eher unpopuläre Tierart zum Einsatz, verfügt sie doch wie keine andere sonst über jahrtausende alte Überlebenstechniken und wird möglicherweise noch da sein, wenn wir Menschen uns schon lange von diesem Erdball verabschiedet haben werden. Mit genau 10 Regeln macht Gregory den Angestellten Joseph wieder fit für Beruf und Privatleben.

 „Du hast nichts zu fürchten, ausser Dir selbst“, lautet die erste der zehn Regeln. Das kann man, wie auch der Bundestrainer wohl weiß, tatsächlich nicht oft genug wiederholen. Und was Jürgen Löw lieb ist, kann der Frau und dem Mann im mittleren Management nur recht sein. Mit Regel Nummer 9 hätte sich dagegen Landrätin Pauli nach getaner Arbeit, dem Sturz des Herrn Ministerpräsidenten, viel Ärger und viel Latex vom Leib gehalten: „Mach dich aus dem Staub, bevor das Licht angeht.“

Keine große Managementliteratur aber als Gute-Nacht-Geschichte prima geeignet für Menschen, die es satt haben, dass ihnen Abteilungsleiter auf der Nase herumtanzen. Es kostet nicht die Welt, ist in knappen zwei Stunden gelesen und macht Mut, unbefriedigenden Büroalltag nicht länger klaglos hin zu nehmen.

Craig Hovey: Die Kakerlaken – Strategie, 10 Gebote für das Überleben im Beruf, ‚dtv – Taschenbücher‘,  kartoniert – 192 Seiten, 12,-€
 

Lesen Sie auch!
Cool bleiben, besonders, wenn Sie nur eine Chance haben

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Managment by Kakerlake « Reinalds Ramblings

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*