Die auf dem Lande sieht man nicht

Sie machen bis zu 3 Mrd. Umsatz, sind unter den ersten Drei auf dem Weltmarkt und irgendwo in Harsewinkel oder Künzelsau zu Hause. „Hidden Champions“ nennt Unternehmensberater und Bestsellerautor Hermann Simon diese Unternehmen. Im Interview mit Managementbuch.de spricht er über ihre Erfolgsgeheimnisse.

Managementbuch.de: Herr Simon, Sie haben ein paar Hundert der besten Unternehmen unter die Lupe genommen. Können Sie jetzt erfolgsrelevante Managementmethoden identifizieren?

Hermann Simon: Es sind weniger Managementmethoden, nach denen diese Unternehmen geführt werden, als vielmehr Prinzipien. Drei solcher Prinzipien treffen Sie bei allen Unternehmen an: 1. Langfristigkeit. Denn wenn ich mein Unternehmen langfristig ausrichte, erhöhe ich die Überlebenschancen erheblich. „Hidden Champions“ denken nicht in Quartalszahlen, sondern in Generationen. 2. Wesentlich bei allen Unternehmen ist die Verbindung von autoritärer und flexibler Führung. Autoritär in den Prinzipien, flexibel im Detail. Und ein drittes Merkmal ist, Extreme zu vermeiden und eher den Mittelweg zu wählen. Das ist weniger spektakulär, dafür aber nachhaltiger. Das betrifft die Finanzierung ebenso wie die Werbung oder die Ziele. Ich darf dem Markt, den Mitarbeitern oder den Kunden nicht zu viel zumuten. Kurzfristige Erfolge zählen für die Hidden Champions wenig.

Managementbuch.de: „Hidden Champions“ richten sich nicht nach Management-Moden, schreiben Sie. Können Sie das genauer erklären?

Hermann Simon: Moden kommen und gehen. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie einseitig einen Aspekt überbetonen. Beispiel Zeitwettbewerb: werde schneller. Beispiel Re-Engeneering: werde schlanker. Oder die Total Quality-Orientierung. Oder, was Opel beinahe der Lächerlichkeit preisgegeben hätte: Customer-Delight. Sicherlich allesamt Kriterien, ohne die man keinen Erfolg hat. Aber auch Aspekte, die Sie in den Ruin treiben, wenn sie verabsolutiert werden.

Lesen Sie auch!
Genug geredet, jetzt muss gehandelt werden

Managementbuch.de: Strategisch setzen fast alle von Ihnen untersuchten Unternehmen auf Fokussierung. Ist das ein übertragbares Erfolgsrezept?

Hermann Simon: Fokussierung ist die Voraussetzung für Höchstleistung. In allen Bereichen. Im Sport schlägt der 100-Meter-Läufer den Zehnkämpfer. Selbst ein Top-Zehnkämpfer ist in einzelnen Disziplinen höchstens Mittelmaß. Insofern ist Fokussierung eine grundlegende Einstellung für alle, die Besonderes leisten, die Weltmarktführer werden wollen.

Managementbuch.de: Eines der wichtigsten und profitabelsten Unternehmen der Welt, General Electric, geht einen ganz anderen Weg. Sie finden dort alles – vom Kraftwerksbau bis zur Spielfilmproduktion. Ein Widerspruch?

Hermann Simon: Ganz und gar nicht. Im Gegenteil. General Electric ist geradezu ein Paradebeispiel für Fokussierung. Die Kernkompetenz von General Electric ist es, andere Unternehmen zu führen. Dabei ist der Anspruch von GE glasklar formuliert, nämlich in jedem Geschäftsfeld Weltklasse zu sein. Damit ist GE ein Musterbeispiel für ein diversifiziertes Unternehmen, das alle seine Divisionen wie „Hidden Champions“ führt. Das zieht sich durch alle Bereiche. Immer mehr wird das übrigens auch vom Management der großen deutschen Unternehmen so gesehen.

Managementbuch.de: Was unterscheidet die „Hidden Champions“ im Bereich Human Ressources vom Durchschnitt?

Hermann Simon: Qualifizierung spielt eine herausragende Rolle, denn Überlegenheit kommt von innen. Wir haben eine massive „Aufrüstung“ in den letzten 10 Jahren bemerkt. Sie finden bei den „Hidden Champions“ Akademikeranteile von bis zu 23%! Und Qualifizierung gibt es nicht nur für Akademiker, sondern auch für Facharbeiter. Stihl zum Beispiel baut in anderen Ländern Ausbildungsformate vergleichbar dem deutschen Berufsschulsystem auf.Eine weitere Besonderheit ist sicherlich, dass Führungsnachwuchs viel schneller in Verantwortung kommt. Also weniger Seminare, als viel mehr Training on the Job. Wenn Ihr Unternehmen 70 Auslandsgesellschaften hat, brauchen sie auch 70 Auslandsgeschäftsführer. Da sind General-Management-Qualitäten gefragt. Stellen, die bevorzugt mit eigenem Führungsnachwuchs besetzt werden.
Managementbuch.de: Letzte Frage: Welchen Stellenwert haben Managementbücher in Ihrem Unternehmen?

Lesen Sie auch!
Die internen und externen Vorteile einer vorbildlichen Unternehmenskultur

Hermann Simon: Für unsere Berater hier bei Simon, Kucher & Partners – und für mich selbst genauso – gilt, alles ein halbes Jahr früher zu wissen als unsere Kunden. Und wir benötigen tiefes, fundiertes Wissen. Das finden Sie nur in Fachzeitschriften und Fachbüchern. Das heißt für uns: lesen, lesen, lesen.

Zum Erfolgsgeheimnisse lüften bitte hier klicken: Hermann Simon: Hidden Champions des 21. Jahrhunderts. Die Erfolgsstrategien unbekannter Weltmarktführer. Campus Verlag GmbH, September 2007 – gebunden – 452 Seiten, 39,90 EUR

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*