Ran an die Glotze, Management lernen

Er ist einer der profiliertesten Managementdenker Deutschlands. Hat mit „Mythos Motivation“ eine Denkrevolution ausgelöst. Jetzt legt er mit „Gut aufgestellt“ ein Managementbuch vor, das Seite für Seite spannend und lustvoll zu lesen ist.

Dreh- und Angelpunkt des Buches, das im Untertitel „Fußballstrategien für Manager“ verspricht, ist das Profi-Fußballspiel als Modell für modernes Management-Denken. Kein Wunder, finden sich im Fußball doch wie in einer Nussschale alle Anforderungen, denen auch Unternehmen ausgesetzt sind. „Kann Geld Tore schießen?“ „Darf und kann der Trainer ins Spiel eingreifen?“ „Ist individuelle Klasse wichtiger oder das Team?“ Und „Warum sind gute Spieler selten gute Trainer?“

Wer die Bücher des „Management-Philosophen“ bereits gelesen hat, findet hier eine gute Auffrischung angereichert mit neuen, zum Teil sehr überraschenden Einsichten. Wer Sprenger noch nicht kennt, hat mit „Gut aufgestellt“ die wohl beste Einführung in sein Denken zur Hand. Voraussetzung: Sie sind Fußballfan. Dann können Sie die vielen Anekdoten, die unverhofften Doppelpässe mit der Welt des Managements, die frappierenden Einsichten aus der Welt der beliebtesten Sportart genießen.

Dass Sie genau so viel Spaß wie Erkenntnisse bei der Lektüre haben werden, liegt an Sprengers Stil, auch komplexe Sachverhalte schnörkellos und gradlinig auf den Punkt zu bringen. Seine Sätze zu lesen ist geradezu ein Vergnügen, so leicht präsentieren sie tiefe Gedanken. Kleine Kostprobe: Anhand des Elfmeterschützen Panenka, der die Tschechen zum Europameister geschossen hat, indem er den Ball sanft in die Mitte des Tores geschoben hatte, während die Katze von Anzing, Sepp Maier, frustriert in der rechten Ecke des Tores gelandet war, beschreibt Sprenger die Bedeutung des Selbstvertrauens und der Kühnheit: „Ich habe noch nichts erlebt, was mir diesen Gedanken widerlegt hätte: Der Vorsichtige riskiert in Wahrheit genauso viel, wie der Kühne, er verzichtet nur obendrein auf den Rausch der Kühnheit.“ Mit größerer Eleganz kann man Lebensweisheiten kaum aufs Papier bringen. Da macht es auch nichts, dass er Sir Alex Ferguson, nicht ahnend, dass dieser mit Manchester United die Champions League gewinnen würde, vorschnell zum alten Eisen befördert hat.

Lesen Sie auch!
Der Klassiker

Lesen Sie dieses inspirierende Fußball-Managementbuch und Sie werden künftig am Fernseher und im Stadion nicht mehr nur mitfiebern. Sie werden auch einen anderen Blick auf Spieler, Spielanlage und Trainer haben. Und am nächsten Tag auf das Team, das Sie führen.

Ran!: Reinhard K. Sprenger: Gut aufgestellt. Fußballstrategien für Manager

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*