Juni-Countdown der meistverkauften Bücher bei Managementbuch.de

Unsere Nummer 10 – Wer wünscht sie sich nicht im Sommer: Die 4-Stunden Woche!

Timothy Ferriss rüttelt die Leser in seinem Buch Die 4-Stunden Woche wach und fordert sie auf, das zu tun, was sie im Grunde ihres Herzens wirkich wollen. Ein sinnvolles, erfülltes, spannendes und abwechslungsreiches Leben.

Mit der Nummer 9 lernen Sie, wie Sie ihre Ziele immer im Auge behalten!

In seinem Buch Flightplan beschreibt Brian Tracy das Leben als einen Langstreckenflug. Er sagt, dass Sie, „sobald Sie gestartet sind, eine Kurskorrektur nach der anderen vornehmen werden, bis Sie Ihr Ziel erreicht haben“.

Ohne Zweifel eines der schönsten Managementbücher auf Platz 8

Aufgemacht wie die berühmten Moleskine-Taschenbücher, ist Peter F. Druckers „Die fünf entscheidenden Fragen des Managements“ schon optisch und haptisch ein Genuss. Und es enthält hochwertiges Managementwissen konzentriert.

Auf der 7: Richard Branson – Geht nicht gibt´s nicht!

Durch eigene Erfahrung inspiriert, zeigt der Autor, warum es Quatsch ist sich auf eine Sache zu konzentrieren.
Ein ansteckendes Buch, mutig zu sein!

Ein alter Hase in den Top 10, aber immer noch genau so hilfreich – unsere Nummer 6

Mit Jenseits vom Mittelmaß will Marketing Experte Hermann Scherer seinen Lesern deutlich machen, wie man sich von der Masse abhebt.

Hans-Georg Häusel erklärt in Brain View warum Kunden kaufen

Das fünftplazierte Buch zeigt anhand der neuesten Erkenntnisse aus der Hirnforschung, warum Kunden kaufen, was man tun kann, damit sie kaufen und welche verschiedenen Käufertypen es gibt. Sie werden Ihre Kunden mit ganz neuen Augen sehen.

Motto der Nummer 4: Nicht lamentieren, handeln!

Lesen Sie auch!
Die Touchpoint Analyse (Teil 1): Ein Navigationssystem für den Markterfolg

Innerhalb kürzester Zeit erstellte Hermann Simon mit seinem Team 33 Sofortmaßnahmen gegen die Krise, die für jeden hilfreich sind.

Nummer 3: Jens-Uwe Meyer, Das Edison-Prinzip

Dieses Buch stellt die Erfolgsstrategien des großen Erfinders vor und erläutert, wie Berufstätige diese ganz einfach in ihren Arbeitsalltag integrieren können, um geniale und erfolgreiche Ideen zu generieren.

Ganz neu dabei und schon auf Platz 2: Kasino-Kapitalismus

Hans-Werner Sinn zeigt, wie es zur Finanzkrise kam, und was jetzt zu tun ist. Sein kurzes, aber kerniges Buch ist gewohnt verständlich und scharf formuliert und bietet Stoff für kontroverse Diskussionen.

Unser Dauerbrenner auf Platz 1: Dirk Müller – Crashkurs

Trotz erster Entwarnungen für die Finanzkrise bleibt Crashkurs aktuell und die in diesem Buch vorgestellten Themen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*