Die Bedienungsanleitung für das Leben im Büro

Ungefähr 17 Millionen Menschen in Deutschland arbeiten in einem Büro. Und kein einziger davon hat jemals gelernt, in einem Büro zu arbeiten. Sicher, die eine ist gelernte Controllerin, der andere ausgewiesener Marketingfachmann. Alle beherrschen mehr oder weniger ihren Beruf. Aber in einem Büro zu arbeiten, erfordert mehr. Denn es geht um die Kunst, sich selbst zu organisieren und zu motivieren, die anderen zu ertragen und darum, die vielen ungeschriebenen Gesetze zu kennen, die das Leben im Büro regeln. Jetzt legt Jochen Mai mit der Büro-Alltags-Bibel das Buch vor, das den 17 Millionen Büroarbeitern durch den Alltag hilft.

Ob Vorgesetzter oder Mitarbeiter, das Büro fordert alle

Ob es um Motivation geht oder um ausgefeilte Führungstechniken, die Business- und Managementliteratur bietet Tausende von Büchern zu jedem erdenklichen Thema. Kaum ein Autor hat sich aber je zu den grundsätzlichen Anforderungen geäußert, die das Leben und Arbeiten im Büro mit sich bringen – zu der Tatsache, dass Millionen Menschen den Großteil ihrer wachen Zeit in einem Büro verbringen und dazu gezwungen sind, sich mit mehr oder weniger wildfremden Menschen zu arrangieren. Einen „Kosmos voller Abgründe und Gipfel“ erblickte Siegfried Kracauer schon 1930 in der Welt der Angestellten. Und bis heute stellt der soziale Mikrokosmos „Büro“ seine Mitglieder jenseits von Hierarchien und Anforderungsprofilen vor beträchtliche Aufgaben.

Die Wissenschaft hat Interessantes festgestellt

Das Büro wurde und wird als Schauplatz alltäglicher Existenzkämpfe bestens erforscht. Nur waren die Forschungsergebnisse bislang an zahlreichen Stellen verstreut. Jochen Mai hat jetzt in der Büro-Alltags-Bibel die interessantesten und die wichtigsten Ergebnisse zusammengetragen. Indem es Fakten liefert und sie mit guten Ratschlägen kombiniert, ragt dieses Buch aus der Masse heraus. Wo sonst findet man Erhellendes über den Zusammenhang von Bildschirmgröße und Kopfschmerzen? Wo gibt es nachvollziehbare Tipps zur Vermeidung der Montagsdepression und gleichzeitig Empfehlungen für die richtige Büro-Raumtemperatur? In welchem Buch findet man praktische Tipps zur Stegreifrede, auf wenige Seiten konzentriert – und ebenso kurz und bündig ein paar hilfreiche Sätze für den Small-Talk beim nächsten Empfang – oder am Etagendrucker? Mit der Beantwortung dieser Fragen gebührt der „Büro-Alltags-Bibel“ das Verdienst, die erste „Bedienungsanleitung“ für den Arbeitsplatz Büro zu sein.

Lesen Sie auch!
Sie kommunizieren immer. Auch wenn Sie nicht kommunizieren.

Besser leben in und mit dem Büro

Das Büro ist ein Soziotop, das nach seinen eigenen Regeln und Gesetzen funktioniert. Wer diese Regeln und Gesetze nicht kennt, kommt mit noch so viel Fachwissen nicht voran. Jochen Mai hat jetzt mit der Büro-Alltags-Bibel das Wichtigste aus vielen wissenschaftlichen Studien und das Beste aus unzähligen Ratgebern auf den Punkt und in ein handliches Format gebracht. Roter-Reiter.de – Empfehlung für ein Buch, das sich sehr selbstbewusst aber auch zurecht „Der ultimative Ratgeber“ nennt.

Wolfgang Hanfstein, www.Roter-Reiter.de

 

Link zum Buch: Jochen Mai: Die Büro Alltags Bibel, Alle Regeln und Gesetze für den Job, dtv

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*