März 2011: Die kommentierte Managementbuch.de – Bestsellerliste

1. Claudia Hilker: Social Media für Unternehmer, Linde

Das kompakte Einführungsbuch für Unternehmer, Selbstständige und Marketingverantwortliche, die bisher einen mehr oder weniger großen Bogen um Social Media gemacht haben. Die PR-Fachfrau Claudia Hilker erklärt Funktionsweise und Nutzen aller wichtigen Plattformen und Medien von Facebook bis XING. Weil sie dazu auch Experten wie Klaus Eck und Joachim Rumohr zu Wort kommen lässt, gibt sie ihren Lesern mit „Social Media für Unternehmer“ einen prima Schlüssel für das Web 2.0 in die Hand.

>> Claudia Hilker; Social Media für Unternehmer.

2. Fredmund Malik: Führen, Leisten, Leben, Campus

Unbestreitbar eines der wichtigsten und einflussreichsten Managementbücher der letzten Jahre. Fredmund Malik lehrt Management als Handwerk. Unterscheidet scharf richtige Methoden von falschen. Und stellt in diesem Buch die wichtigsten Werkzeuge vor. Von der Sitzungsleitung bis zur Leistungsbeurteilung. Doch wichtiger noch als die richtigen Werkzeuge sind diejenigen, die sie benutzen. Ihnen zeigt Malik hier, was einen Profi auszeichnet.

>> Fredmund Malik; Führen, Leisten, Leben.

3. David Kirkpatrick: Der Facebook-Effekt, Hanser

Der brillante Autor David Kirkpatrick zeichnet auf fast 400 Seiten die unglaubliche Erfolgsgeschichte von Facebook nach. Von Null auf 50 Milliarden Euro in ein paar Jahren! Eine Story über Zufälle, über Mut, über Entschlossenheit. Und eine Story über die atemberaubend kurze Zeit, die ein junger Bursche brauchte, um eine Art Weltmacht zu werden. Spannende Innenansichten.

>> David Kirkpatrick; Der Facebook-Effect.

4. Spencer Johnson: Die Mäuse-Strategie für Manager, Ariston

Das Buch ist in zwei bis drei Stunden gelesen. Wahrlich leichte Kost. Warum es so viele Leser findet? Vermutlich, weil es großzügig an Mitarbeiter verteilt wird, um sie für das Thema „Change“ zu sensibilisieren. Und das schafft die „Mäuse-Strategie“ im wahrsten Wortsinn spielend. Eine Business-Fabel, die, ähnlich wie Kotters „Pinguin-Prinzip“, die emotionale und intellektuelle Bereitschaft für Wandel fördert.

>> Spencer Johnson; Die Mäuse-Strategie für Manager

Lesen Sie auch!
Wer ist eigentlich Herr im Haus? Rezension des Buches „Ego“ von Frank Schirrmacher.

5. Henry Mintzberg: Managen, Gabal

Ein Ausnahmebuch von einem der weltweit profiliertesten Managementdenker. Henry Mintzberg definiert, was „Managen“ im Kern bedeutet. Das Material, auf das er bauen kann, ist enorm. Vordergründig eine Studie, für die Mintzberg Manager durch den Alltag begleitet hat. Aber der Professor verarbeitet zugleich die Untersuchungen der letzten 70 Jahre. Und natürlich fließt die 50-jährige Forschungserfahrung Mintzbergs auch mit ein. Ein tolles Buch, das weit über den Tag hinaus Gültigkeit haben wird. Auch, weil Mintzberg für Praktiker schreibt. Federleicht und doch mit Tiefgang.

>> Henry Mintzberg; Managen.

6. Sebastian Steyer: Crashkurs Trading, Börsenmedien AG

Nicht das Buch fürs schnelle Geld. Denn der Autor verspricht angenehme Gewinne erst nach einer Lernzeit von mindestens zwei Jahren (bei einem täglichen Einsatz von mindestens einer Stunde). Wen das nicht schreckt, der findet in diesem Buch eine gute Einführung ins Traden. Und das bedeutet, wesentlich mehr Hebel zur Verfügung zu haben, als bei den klassischen Formen der Geldanlage (Investitionen in Aktien, in Unternehmen, in Fonds, in Anleihen). Ein Einsteigerbuch.

>> Sebastian Steyer; Crashkurs Trading.

7. Roman Stöger: Wirksames Projektmanagement, Schäffer Poeschel

Sicherlich eines der besten Bücher für Projektleiter. Jetzt in 3. Auflage neu erschienen. Es liefert Projektverantwortlichen alle Werkzeuge, um ein Projekt sauber durchzuführen. Beeindruckend die klare Sprache, die klare Gliederung, die klaren Vorlagen. Das perfekte Arbeitsbuch, weil Stöger (ein Malik-Zögling) von der Tagesordnung bis zum Ressourcenplan detaillierte Vorlagen liefert, die sich oft 1:1 übernehmen lassen.

Roman Stöger; Wirksames Projektmanagement

8. Kenneth Blanchard, Spencer Johnson: Der Minuten-Manager, Rowohlt

Ein Evergreen, der, ginge es nach mir, längst in der Versenkung verschwunden wäre. Stilistisch grauenvoll (Marke: „Großvater erzählt vom Krieg“), inhaltlich dünn wie Wassersuppe. Wer als Führungskraft noch nie über das Thema „Managen“ nachgedacht oder gelesen hat, wird hier zwar einige wichtige Anregungen mitnehmen. Wesentlich gehaltvoller sind aber Bücher wie das hier angesprochene „Managen“ von Henry Mintzberg oder das „Praxishandbuch Mitarbeiterführung“ von Lorenz/Rohrschneider.

>>Kenneth Blanchard, Spencer Johnson; Der Minuten-Manager.

Lesen Sie auch!
Kommentierte Bestsellerliste August 2012

9. Cathy L. Greenberg, Barrett S. Avigdor, Evelyn Boos: Happy Working Mama, Wiley

Die positive Psychologie hat den Spieß umgedreht. Fragt nicht „was macht uns krank?“ sondern interessiert sich für das Gegenteil: „was hält uns gesund?“ Auf dieser Grundlage entwickeln die Autorinnen dieses Glücks-Handbuchs für berufstätige Mütter ein praktikables Selbstcoaching. Zumindest ein erster Ansatz, die Dreifachbelastung Mutter, Haushalt und Job so zu gestalten, dass frau selbst nicht auf der Strecke bleibt.

>> Cathy L. Greenberg, Barrett S. Avigdor, Evelyn Boos; Happy Working Mama, Wiley.

10. Michael Lorenz, Uta Rohrschneider: Praxishandbuch Mitarbeiterführung, Haufe

Die beiden Psychologen profitieren von wertvollen Erfahrungen aus jahrelanger Beratungs- und Schulungspraxis. Dort haben sie erfahren, wo der Schuh wirklich drückt, worauf es Führungskräften in Unternehmen wirklich ankommt. In diesem Praxishandbuch skizzieren sie alle wesentlichen Führungstechniken (von Motivation bis Zeitmanagement). Und sie geben klare Anleitungen für wichtige alltägliche Situationen im Büro. Ein „Praxishandbuch“ im besten Sinn!

>> Michael Lorenz, Uta Rohrschneider: Praxishandbuch Mitarbeiterführung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*