Juli 2011: Die kommentierte Managementbuch.de – Bestsellerliste

1. Bernhard Moestl: Shaolin – Du musst nicht kämpfen, um zu siegen! Dromer Knaur
ISBN: 3426783983

Dauerhaft erfolgreich ist, wer die Kräfte richtig einzuteilen versteht. Wer weiß, wann es lohnt zu kämpfen und wann nicht. Und wer in Auseinandersetzungen immer den effektivsten Weg> wählt. Bernhard Moestl hat als einer der wenigen Europäer Zugang zur Ausbildung im Shaolin Kloster im Herzen Chinas erhalten. In diesem Buch stellt er 12 Lebensprinzipien der Shaolin Mönche vor. Ein Lese- und Übungsbuch, das Zeit fordert. Das aber mit umso mehr Zeit beschenkt.

>> Bernhard Moestl: Shaolin – Du musst nicht kämpfen, um zu siegen! Mit der Kraft des Denkens zu Ruhe, Klarheit und innerer Stärke.
Droemer Knaur. Dezember 2010

.

2. Jochen Mai, Daniel Rettig: Ich denke, also spinn ich, DTV
ISBN: 3423248734

Ein Spaziergang durch die Welt der seltsamen Phänomene. Kurioses und Unglaubliches folgt hier Schlag auf Schlag. Der Gore Effekt zum Beispiel (wo immer der Mann über Klimaerwärmung spricht, schneit und hagelt es). Oder der Superstar-Effekt (warum wir uns einschüchtern lassen, wenn uns ein Profi auf die Finger schaut). Mehr als 120 kurze Artikel über interessante „Effekte“, knackig und unterhaltsam geschrieben. Alle Zutaten also für den „Bestseller-Effekt“.

>> Jochen Mai, Daniel Rettig: Ich denke, also spinn ich. Warum wir uns oft anders verhalten, als wir wollen. DTV Deutscher Taschenbuch. Juli 2011

.

3. Martin Wehrle: Ich arbeite in einem Irrenhaus, Econ
ISBN: 3430200970

Martin Wehrles Bericht wurde erstmals von der Nummer 1 verdrängt. Die Geschichten aus dem Irrenhaus (Unternehmen, Arbeitsplatz) sprechen aber nach wie vor viele an. Kein Wunder, schreibt er doch mit Insiderblick über den ganz alltäglichen Wahnsinn, dem viele von uns ausgesetzt sind. Und vielleicht (hoffentlich) liefert das Buch für den einen oder anderen auch die Vorlage, diesen Wahnsinn nicht länger zu erdulden. Das käme jedem Einzelnen zugute. Und der Leistungskraft der Unternehmen auch.

Lesen Sie auch!
Kundenbeziehungen meistern in Zeiten des Web 3.0

>> Martin Wehrle: Ich arbeite in einem Irrenhaus. Vom ganz normalen Büroalltag. Econ Verlag. Februar 2011

.

4. Christine Bortenlänger, Ulrich Kirstein: Börse für Dummies, Wiley
ISBN: 3527707344

Längst ein Klassiker, jetzt neu aufgelegt. Die Chefin der Münchner Börse erklärt in diesem übersichtlichen Handbuch das Thema Börse für Nicht-Profis. Und sie macht das gekonnt. Zeigt Chancen genauso auf wie Fallen. Und versetzt Kleinanleger in die Lage, von direkten Investitionen in Unternehmenswerte zu profitieren. Ein Buch mit vielen Schlüsseln für ein Thema mit sieben Siegeln. Aufgemacht in typischer „Dummies“-Manier. Ohne Fachchinesisch mit viel anwenderorientiertem Wissen. Schön, dass sich eine Fachfrau so verständlich ausdrücken kann.

>> Christine Bortenlänger, Ulrich Kirstein: Börse für Dummies. 3. überarbeitete und aktualisierte Auflage. Wiley VCH Verlag GmbH. Mai 2011

.

5. Günter Faltin: Kopf schlägt Kapital, Hanser
ISBN: 3446415645

Unter den vielen Büchern zum Thema Unternehmensgründung eines der wichtigsten. Weil der Professor den Finger in die Wunde legt und zeigt, woran es vielen Gründungen mangelt: an Köpfchen. Günter Faltin fordert deshalb Unternehmensgründer auf, gründlich am Konzept zu feilen und erst, wenn die Idee stimmig ist, an den Start zu gehen. Dass dieser Weg der richtige ist, hat er selbst bewiesen. Mit der „Teekampagne“ hat er ein Unternehmen auf die Beine gestellt, das heute im Handel mit Darjeeling-Tee eine bedeutende Rolle spielt. Vorbildlich!

>> Günter Faltin: Kopf schlägt Kapital. Die ganz andere Art, ein Unternehmen zu gründen – Von der Lust, ein Entrepreneur zu sein. Carl Hanser GmbH + Co. September 2008

.

6. Fredmund Malik: Führen, Leisten, Leben, Campus
ISBN: 3593382318

Unbestreitbar eines der einflussreichsten Managementbücher der letzten Jahre und beständig auf unserer Bestsellerliste zu finden. Und das, obwohl sich Malik auf den ersten 80 Seiten unproduktiv an einem imaginären Feind abarbeitet (die anderen Berater, Autoren und Managementdenker). Erst danach konzentriert er sich auf seine Stärken und lehrt Management als Handwerk. Wichtige Grundsätze, richtige Methoden und nützliche Werkzeuge. Sehr einfach und nachvollziehbar.

Lesen Sie auch!
Impulse und Beispiele für Mass-Customization im Internet

>> Fredmund Malik: Führen, Leisten, Leben. Wirksames Management für eine neue Zeit. Komplett überarbeitete Neuauflage. Campus Verlag GmbH. Oktober 2006

.

7. Claudia Hilker: Social Media für Unternehmer, Linde
ISBN: 3709303222

Das praktische Einsteigerbuch für kleine und mittlere Unternehmen, für Freiberufler und für Selbstständige. Claudia Hilker erklärt die Funktionsweise, den Sinn und den Nutzen der sozialen Medien. Das Buch ist für Leute geschrieben, die sich bisher dem Thema nur mit spitzen Fingern genähert haben. Und jetzt merken, dass sie so langsam abgehängt werden, wenn sie sich nicht kundig machen. Facebook, Twitter und Konsorten sind Orte, an denen sich Kunden aufhalten. Unternehmer sollten diese Orte kennen.

>> Claudia Hilker: Social Media für Unternehmer. Wie man Xing, Twitter, Youtube und Co. erfolgreich im Business einsetzt. Linde Verlag. September 2010

.

8. Angelika Gulder: Finde den Job, der dich glücklich macht, Campus
ISBN: 359338390X

Ein Longseller, weil es der Autorin wie keiner anderen gelingt, Menschen ihrem Traumjob näher zu bringen. Dafür veranstaltet sie ein Coaching in Buchform. Also nichts zum schnellen Weglesen, sondern eine Einladung zur Beschäftigung mit den eigenen Wünschen, Zielen und Träumen. Die Methoden, die Angelika Gulder dafür entwickelt hat, sind nachvollziehbar und bringen offensichtlich gute Resultate. Das Buch wurde ausgezeichnet von der Stiftung Warentest und gehörte schon 2008 zu den 10 besten Büchern bei Managementbuch.de

>> Angelika Gulder: Finde den Job, der dich glücklich macht. Von der Berufung zum Beruf. 2. , aktualisierte und überarbeitete Auflage. Campus Verlag GmbH. Juni 2007

.

9. Steven J. Stein, Howard E. Book: Das EQ-Potenzial, Wiley
ISBN: 3527504974

Es sind nicht die Mathe-Genies oder Fremdsprachen-Asse, die am Ende Erfolg haben. Sondern es sind die Menschen, die sich selbst gut kennen, die ihre Wirkung auf andere kennen, und die es schaffen, die Bedürfnisse und Wünsche anderer wahrzunehmen. Es sind Menschen, die eine hohe emotionale Intelligenz aufweisen. In dieser hervorragenden Sonderausgabe werden die Hintergründe des Konzepts der Emotionalen Intelligenz erläutert. Und die Autoren zeigen, wie sich emotionale Intelligenz gezielt lernen und einüben lässt.

Lesen Sie auch!
Die etwas andere Büro-Lektüre...

>> Steven J. Stein, Howard E. Book: Das EQ-Potenzial. Emotionale Intelligenz als Schlüssel zum Erfolg. Wiley VCH Verlag GmbH. März 2011

.

10. Jeffrey Pfeffer: Macht – warum manche sie haben, und andere nicht, Books4 Success
ISBN: 394149371X

Jeffrey Pfeffers Buch „Macht“ ist eine Aufforderung, sich aktiv mit dem Thema auseinanderzusetzen, den Schrecken davor zu verlieren und zu erkennen, wie leicht Macht am Ende errungen werden kann. Er rät Aufsteigern dazu, Regeln zu brechen und den Menschen, die bereits Macht haben, empfiehlt er, Regeln aufzustellen. Er zeigt, wie wichtig Netzwerken ist und wie man sich richtig in Position bringt. Das Ganze geschrieben auf der Grundlage vieler Studien und wegen der vielen Beispiele aus realen Macht-Situationen auch gut und leicht zu lesen.

>> Jeffrey Pfeffer: Macht – warum manche sie haben, und andere nicht. Börsenmedien AG. April 2011

.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*