Kommentierte Bestsellerliste August 2012

zusammengestellt und kommentiert von Wolfgang Hanfstein, www.Managementbuch.de

 

1. Alexander Osterwalder, Yves Pigneur: Business Model Generation. Campus 2011
ISBN: 359339474X

Noch nie wurden wesentliche Geschäftsprozesse so einleuchtend in verständliche und logische Einheiten „zerlegt“. Die hervorragende und reich bebilderte Gestaltung des Buches ist Teil des Konzepts, Geschäftsmodelle und Geschäftsprozesse so darzustellen, dass sie in jeder Abteilung, in jedem Unternehmen (egal wie groß es ist) als wirkliche Vorlage für die eigene Strategiearbeit dienen kann.

 

2. Heiko Roehl et al.: Werkzeuge des Wandels. Schäffer Poeschel 2012
ISBN: 3791031244

Erfolge zu verwalten war früher schon schwierig. Heute ist es unmöglich. Deshalb geht es beim Change Management heute weniger um Projekte und um die einmalige Neuordnung von Geschäftsprozessen. Vielmehr geht es darum, Unternehmen dauerhaft wandlungsfähig zu machen. Das erfordert von allen Managern, Top-Führungskräften und Chefs grundsätzliches Wissen über die Methoden, alles systematisch auf den Kopf zu stellen. Eine Fähigkeit, die in einer Welt überlebenswichtig ist, in der sich die Erfolgsbedingungen schneller ändern als je zuvor.

 

3. Tim Taxis: Heiß auf Kaltakquise. Haufe 2011
ISBN: 3648019910

Die Qualität des Buches von Tim Taxis zeigt sich auch darin, dass er das gängige Wissen auf den Prüfstand stellt. Und zwar nicht als Provokation, sondern als intelligentes Hinterfragen. Ergebnis ist unter anderem eine differenzierte und produktive Auseinandersetzung mit dem Thema „Nutzenargumentation“. Sehr gut geeignet für das Selbststudium und Training für alle B2B-Verkäufer und Vertriebsabteilungen.

 

4. Timo Hinrichsen, Boris Palluch: Als unser Kunde tot umfiel … Linde 2012
ISBN: 3709303702

Führungskräfte haben oft niemanden, mit dem sie sich austauschen können. „Als unser Kunde tot umfiel“ ist eine Art Sparringspartner in Buchform. Ein produktives Gespräch über die Dinge, die einem sonst schwer im Magen liegen. Wo sonst werden Themen angesprochen wie „In ihrem Team gibt es jemanden, den sie einfach nicht leiden können“? Wer also an seinen Mitarbeitern verzweifelt (oder an seinen eigenen Führungsfähigkeiten), wer immer denkt, dass alles doch ganz anders laufen müsste, dem liefern die beiden Autoren umsetzbare Lösungen für die drängendsten Fragen.

Lesen Sie auch!
Die etwas andere Büro-Lektüre...

 

5. Christian Stadler, Philip Wältermann: Die Jahrhundert-Champions. Schäffer Poeschel 2012
ISBN: 3791031619

Es sind die ganz zentralen Fragen der Unternehmensführung, die in diesem sehr gut geschriebenen und spannend zu lesenden Buch entfaltet und beantwortet werden. Und zwar aus der einmaligen Perspektive der ganz großen Superstars unter den Unternehmen. Unbedingt lesenswert für Unternehmer, Manager und alle, die in ihrem Unternehmen was zu sagen haben.

 

6. Christine Bortenlänger, Ulrich Kirstein: Börse für Dummies. Wiley 2011
ISBN: 3527707344

Die Chefin der Münchner Börse erklärt in diesem übersichtlichen Handbuch das Thema Börse für Nicht-Profis. Und sie macht das gekonnt. Zeigt Chancen genauso auf wie Fallen. Und versetzt Kleinanleger in die Lage, von direkten Investitionen in Unternehmenswerte zu profitieren. Ein Buch mit vielen Schlüsseln für ein Thema mit sieben Siegeln. Aufgemacht in typischer „Dummies“-Manier. Ohne Fachchinesisch mit viel anwenderorientiertem Wissen. Schön, dass sich ein Experte so verständlich ausdrücken kann.

 

7. Dirk Müller: Cashkurs. Droemer Knaur 2011
ISBN: 3426275341

Er hat vor der Krise gewarnt. Aber auch immer klar gemacht, dass es jetzt nicht darum gehen kann, das Geld unterm Kopfkissen zu verstecken. Denn spätestens, seit die Altersvorsorge Privatsache ist, kommt niemand mehr darum herum, intelligente Wege zu finden, das Ersparte dauerhaft zu sichern. Dirk Müller klärt über die Grundlagen und Funktionen der Geldanlage auf. Und skizziert, was für wen die richtige Strategie sein könnte.

 

8. Carl Naughton: Der Autopilot im Kopf. Gabal 2012
ISBN: 3869363347

Es geht auch ohne Schläge auf den Hinterkopf. Wer sein Denkvermögen verbessern will, muss sich nur ein bisschen mit dem Denken als Vorgang auseinandersetzen. Und schon tun sich erstaunliche Dinge auf. Carl Naughton, Dozent für pädagogische Psychologie an der Kölner Uni, ist dem Denken auf den Grund gegangen. In seinem Buch „Der Autopilot im Kopf“ zeigt er, wie wir diese zentrale Fähigkeit trainieren und verbessern können. Ein ideales Trainingsbuch für mehr Durchblick.

Lesen Sie auch!
Das Ego aufpolieren

 

9. Robert G. Hagstrom, Warren Buffett: Sein Weg. Seine Methode. Seine Strategie. Börsenmedien AG 2012ISBN: 3942888459
Er ist so altmodisch wie erfolgreich. Und zeigt damit, dass trotz aller Chartanalysen und -techniken der gesunde Menschenverstand immer noch das beste Mittel ist, um an der Börse zu punkten. In diesem lehrreichen und spannenden Buch zeichnet und rechnet Robert G. Hagstrom die wichtigsten Anlageentscheidungen des „Value-Investors“ Warren Buffet nach. Keine Tricks, keine Guru-Allüren – aber unvergleichlich erfolgreich. Lesen und nachmachen!

 

10. Oliver Leisse: Be prepared. Haufe 2012
ISBN: 3648024914

Trendbücher basieren oft auf mehr oder minder wissenschaftlich verbrämter Kaffeesatzleserei. Oliver Leisse geht einen anderen Weg. Sein Blick richtet sich nicht auf mögliche „Megatrends“, sondern auf Veränderungen, die sich jetzt schon andeuten und die zum Teil schon dabei sind, neue Standards zu setzen. Sein Ansatz ist kreativ und nachvollziehbar. Basierend auf den sechs neurowissenschaftlich dokumentierten „Belohnungsdimensionen“ (Absicherung, Ausgleich, Anregung, Aufbruch, Ausbau, Ausrichtung) entwickelt er ein Raster, in dem wesentliche Veränderungen im Konsumentenverhalten dargestellt werden können.

 

Quelle:
Wolfgang Hanfstein, www.Managementbuch.de

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*