Ab morgen werden Sie Ihren Bildschirm mit anderen Augen sehen

Die Wahrscheinlichkeit, dass auch Sie einen PC-Arbeitsplatz haben, beträgt statistisch gesehen 66 Prozent. Dann leiden Sie vielleicht auch gelegentlich unter müden Augen, Verspannungen, Kopf- oder Rückenschmerzen. Autorin Barbara Brugger verspricht Ihnen mit dem Buch „Entspannte Augen am PC“ Linderung für Beschwerden, die aus falschen Sitzpositionen und Kopfhaltungen resultieren.

In rund 30 Minuten Lesezeit vermittelt Ihnen Brugger die häufigsten Ursachen für Überlastungen der Augen und hilft mit kleinen Entspannungsübungen, die sich meist so diskret am Arbeitsplatz absolvieren lassen, dass keine irritierten Blicke der Kollegen zu fürchten sind.

Zwei Tipps aus dem Buch, die Sie sofort umsetzen können: Achten Sie auf den richtigen Monitorabstand. Der Bildschirm sollte mindestens 70 Zentimeter von den Augen entfernt stehen. Zudem sollten Brillenträger ihre Sehhilfe öfter mal ablegen, um die Augen zu entspannen. Beispielsweise auf dem Weg zum Mittagessen oder beim Gang zum Kopierer.

Roter-Reiter.de-Fazit: „Entspannte Augen am PC“ ist ein kleiner praktischer Ratgeber, der sich schon auf dem Weg zur Arbeit (im Zug oder der U-Bahn) lesen lässt und dessen Übungen im Büro leicht nachvollziehbar sind.

 

Oliver Ibelshäuser, www.Roter-Reiter.de

Barbara Brugger: Entspannte Augen am PC. Gabal 2012

mehr Infos zum Buch: „Entspannte Augen am PC“ bei Managementbuch.de

Lesen Sie auch!
Nur wer weiß, was er will, kann auch wissen, was er nicht will

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*