Coaching durch effektives Fragen

In ihrem Buch „Coaching-Grundlagen für Führungskräfte“ beschreibt die erfolgreiche Beraterin und Fachbuchautorin ihr auf den theoretischen Grundlagen des Systemischen Denkens, des Radikalen Konstruktivismus und der Autopoiesis basierendes Coaching-Konzept für die Führungskraft als Coach. Sie versteht Coaching als „Beratung ohne Ratschlag“, als gemeinsames Arbeiten an konkret anstehenden Themen, die der Mitarbeiter selbst lösen muss. Die Führungskraft unterstützt ihn dabei insbesondere durch sogenannte evolutionäre Fragen. Dies sind offene Denkfragen, die Haltung und „Tun“ des Mitarbeiters fokussieren und auf eine Optimierung bzw. Lösung abzielen. Viele Beispiele und Arten evolutionärer Fragen finden Sie bezogen auf den Coaching-Ablauf, eingebettet in weitere Coaching-Instrumente (wie z. B. die Einbeziehung virtueller Experten, Rollenwechsel, Personifizierung von Symptomen) und Selbstcoaching-Konzepte in diesem Buch. Hilfreich für Führungskräfte, die statt Antworten zu liefern lieber Fragen aufwerfen und dadurch ihre Mitarbeiter in der selbständigen Problemlösung unterstützen.

Roter-Reiter.de

 

Sonja Radatz: Coaching-Grundlagen für Führungskräfte. Literatur-VSM e.U.

mehr Infos zum Buch: „Coaching-Grundlagen für Führungskräfte“ bei Managementbuc.de

Lesen Sie auch!
Personalführung anhand von Fallbeispielen lernen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*