Die Macht höchst unwahrscheinlicher Ereignisse

Ein außergewöhnliches, philosophisches Buch. Geschrieben vom Trader, Professor und „Chef-Dissidenten“ der Wall-Street Nassim Nicholas Taleb, einem Mann mit einer Biografie für zehn. Er jagt die Wahrscheinlichkeitsrechnung in die Luft, verneigt sich vor Poincaré und interessiert sich für die Wirkung von Vogeldreck. Sein Thema ist die Nicht-Vorhersagbarkeit unserer extremer gewordenen Welt. Damit beschreibt er auch, noch vor der Finanzkrise, exakt die Ursache dieser Finanzkrise. Der schwarze Schwan ist der Schwan, den es eigentlich nicht gibt. Und der dann doch plötzlich da ist und alles über den Haufen wirft. Unterhaltung auf faszinierendem intellektuellen Niveau.

Wolfgang Hanfstein, www.Roter-Reiter.de

 

Nassim Nicholas Taleb; Der schwarze Schwan. Die Macht höchst unwahrscheinlicher Ereignisse. DTV 2012

Mehr Informationen zu >> „Der schwarze Schwan“ auf Managementbuch.de

Lesen Sie auch!
Was Frauen zu Erbfragen wissen sollten

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*