Haben Sie mich verstanden?

Die Sprache steckt voller Fußangeln: Was dem einen eine Frage („Haben Sie mich verstanden?“ ist dem anderen eine Drohung („Haben Sie mich verstanden!“). Oder wie die Experten sagen: Gedacht ist nicht gesagt. Gesagt ist nicht gehört. Gehört ist nicht verstanden. Verstanden ist nicht einverstanden und einverstanden ist nicht ausgeführt. Nicht nur Berufsanfänger fallen immer wieder auf die Nase. Einziges Gegenmittel: Üben. Und dazu ist dieses Buch hervorragend geeignet. Es lehrt Sie im ersten Teil, besser zu verstehen. Und fährt im zweiten Teil 12 Situationen auf, die jeder und jede aus dem Berufsalltag kennt. Situationen, die einen oft zur Verzweiflung treiben. Aber die Autoren zeigen ganz praktische Konter. Zeigen, wie man sich in Besprechungen durchsetzt (laut „Stopp, stopp, stopp“ sagen), wie man den Chef überzeugt. Oder wie man schlechte Nachrichten überbringt (ohne rumzudrucksen, ohne den Fehler kleinzureden.) Sehr gutes Trainings- und Anschauungsmaterial, um eines der wichtigsten Werkzeuge im heutigen Berufsleben, die Sprache, zu schärfen.

Wolfgang Hanfstein, www.Roter-Reiter.de

 

Christine Scharlau, Michael Rossié: Gesprächstechniken. Haufe.

mehr Infos zu >> „Gesprächstechniken“ bei Managementbuch.de

 

 

Lesen Sie auch!
Auch auf Englisch ein voller Präsentationserfolg

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*