Ist dein Pferd tot, steig ab

Die Diagnose ist grausam: Der Staat versagt, die Schulen versagen, die Universitäten versagen, und sichere Arbeitsplätze sind Schnee von gestern. „Willkommen im Dschungel!“, ruft Thilo Baum und animiert seine Leser, der Krise ins Auge zu sehen und die Krise zu nutzen. Wo andere jammern und sich verzweifelt an das Gestern klammern (das bei näherer Betrachtung so ganz ideal ja auch nie war), liefert Thilo Baum die Anleitung für ein selbstbestimmtes Leben. „Mach Dein Ding!“ heißt sein Buch, das jetzt als „Trainerbuch des Jahres 2010“ ausgezeichnet wurde.

Das Buch trifft den Nerv

Expertenwissen unterhaltsam, motivierend und professionell zu vermitteln sind die Kriterien der German Speakers Association, die gemeinsam mit Managementbuch.de den Preis vergeben hat. Und diese Kriterien erfüllt Thilo Baum nicht nur als Trainer und Coach, sondern auch als Buchautor. Die Begründung der Jury: Thilo Baum greift ein sehr aktuelles und gesellschaftsrelevantes Thema auf: Und das heißt: Die Arbeitswelt von morgen wird eine ganz andere sein, als die von gestern oder heute. Damit trifft er einen sehr empfindlichen Nerv: nämlich das extrem hohe Frustrationslevel der Menschen in den Unternehmen. Und es gelingt ihm, in Buchform unerbittlich und zugleich empathisch zu coachen, damit die Leser zu mehr Zufriedenheit finden.

Niemand wird zufällig Astronaut

Die Methoden, die Thilo Baum im Köcher hat, um Menschen auf einen selbstbestimmten Lebensweg zu führen, sind nicht neu. Ziele formulieren, Grundannahmen und Vorurteile überprüfen, Strategien entwickeln und umsetzen, proaktiv werden. Neu ist aber die Konsequenz, mit der Thilo Baum dieses Wissen auf die aktuelle gesellschaftliche und ökonomische Lage münzt. Sein Tenor ist deutlich: Wer die Zeichen der Zeit begreift, muss lernen, unternehmerisch zu denken und zu handeln. Egal, ob als Angestellter oder als Selbstständiger. Nicht die Hand aufhalten, sondern in die Hände spucken. Und beim Ziele setzen nicht kleckern, sondern klotzen. Denn, so zitiert Thilo Baum den amerikanischen Bestsellerautor Keith Ferrazzi „niemand wird zufällig Astronaut.“ Und niemand wird zufällig Sozialversicherungsfachangestellte, fügt er hinzu. Damit sensibilisiert der Erfolgstrainer und Coach für die Tatsache, dass unser aktueller Zustand immer Resultat vorausgegangener Handlungen oder auch Unterlassungen ist.

Lesen Sie auch!
Ein Tauchkurs in die Tiefen der verborgenen Wünsche

Die Motivationsspritze für alle, die noch was vorhaben

Sein forsches Eintreten für das Unternehmertum und die Selbstständigkeit mag manchen zu weit gehen. Zu viele Unternehmensgründungen enden im Bankrott, zu ungeplant packen offensichtlich viele das Abenteuer Selbstständigkeit an. Richtig aber ist, dass auch Angestellte als Unternehmer im Unternehmen agieren müssen, wollen sie langfristig erfolgreich sein – auch, um drohende Firmenverkäufe und Branchenentwicklungen rechtzeitig zu erkennen und die entsprechenden Konsequenzen zu ziehen. Für die Zielgruppe, die Thilo Baum anspricht (alle, die noch etwas vorhaben), ist das Buch auf jeden Fall die richtige Motivationsspritze, um endlich „ihr Ding“ zu machen. Roter-Reiter.de – Empfehlung für alle, die mit Hilfe eines professionellen Trainers ihre Situation und ihre Ressourcen durchchecken wollen.

Wolfgang Hanfstein, www.Roter-Reiter.de

 

 

Thilo Baum: Mach Dein Ding! Der Weg zu Glück und Erfolg im Job. Eichborn Verlag

mehr Infos zu >> „Mach Dein Ding!“ bei Managementbuch.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*