Übung macht den Meister, auch beim Verhandeln

Das „Harvard-Negotiation-Projekt“ ist legendär. Es wurde an der Harvard University „erfunden“ und wird bis heute weiter entwickelt. Ziel ist es, Verhandlungen nicht emotional und intuitiv zu führen, sondern rational zu verhandeln. Das geht, wenn bestimmte Dinge beachtet werden: Nicht über Positionen diskutieren, sondern über Interessen. Beziehungsprobleme von Sachproblemen trennen. Mit allen Beteiligten viele Optionen entwickeln. Und fair bleiben.
Weltbekannt wurde diese Verhandlungsmethode mit dem Bestseller „Das Harvard-Konzept“ von Roger Fisher und William Ury. Jetzt legt Jutta Portner ein sehr gutes Trainingsbuch nach. Auch wer das „Harvard-Konzept“ nicht gelesen hat, lernt hier schnell die wichtigsten Bausteine erfolgreicher Verhandlung kennen. Vor allem aber, diese auch anzuwenden. Roter-Reiter.de – Empfehlung für alle, die oft in Verhandlungen stecken – ob es sich um Verhandlungen mit Mitarbeitern handelt, mit Kunden oder mit den eigenen Kindern. Sie werden das tolle Gefühl erleben, in der nächsten Verhandlung „über der Sache“ zu stehen, weil Sie jetzt die Verhandlungsstrukturen und -abläufe viel besser erkennen und beeinflussen können.

Wolfgang Hanfstein, www.Roter-Reiter.de

 

Jutta Portner „Besser verhandeln“. Gabal Verlag.

mehr Infos zu >> „Besser verhandeln“ bei Managementbuch.de

Lesen Sie auch!
Das große Handbuch der Lebens- und Karriereplanung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*