Nicht Lösungen zählen, sondern Lösungswissen.

Neu aufgelegt: Das Handbuch für gezieltes Kompetenztraining

Mitarbeiter müssen immer mehr Entscheidungen innerhalb komplexer Umgebungen und dynamischer Märkte treffen. Das erfordert neben fundiertem Fachwissen auch gesteigerte Kompetenzen, also Fähigkeiten zur Selbstorganisation. Wie diese Kompetenzen trainiert werden können, zeigen Volker Heyse und John Erpenbeck in der zweiten Auflage ihres vorbildlich praxisorientierten Handbuches „Kompetenztraining“.

Der Kompetenzatlas schafft Überblick

Herzstück des Handbuches und grundlegende Idee der Autoren ist der „Kompetenzatlas“. Auf 64 Feldern finden sich alle für das Funktionieren eines Unternehmens wichtigen Kompetenzen in den vier Schwerpunktbereichen „Personale Kompetenz“, „Aktivitäts- und Handlungskompetenz“, „Sozial-kommunikative Kompetenz“ und die „Fach- und Methodenkompetenz.“ Jeder der vier Bereiche ist wiederum in 16 Kategorien unterteilt. Ergebnis sind 64 konsequent auf die Arbeitsebene herunter gebrochene Trainingseinheiten wie „Entscheidungsfähigkeit“, „Ergebnisorientiertes Handeln“ oder „Loyalität“.

Schwachstellen erkennen, Lösungen erarbeiten

Jedes Segment ist handlungsanleitend geschrieben. Mitarbeiter können damit gezielt neue Kompetenzen erlernen. Entweder indem sie die infrage kommenden Module alleine durcharbeiten oder gemeinsam mit einem Coach oder angeleitet durch die Führungskraft. Jedes Modul schafft durch gut ausgewählte Zitate oder kurze Geschichten einen unverstellten Blick auf die Problemlage. Und durch ganz klare Fragen erkennen Mitarbeiter ihre Schwachstellen oder ihnen bis dahin verborgene Antreiber. Ein Maßnahmenkatalog lädt schließlich dazu ein, neues Verhalten und neue Kompetenzen einzuüben. Alle, die tiefer in die Materie einsteigen möchten, finden wertvolle Literaturhinweise am Ende der Kapitel.

Durch eigene Erfahrung lernt man am besten

Es ist die Überzeugung der Autoren, dass Kompetenzen nicht gelehrt oder übertragen werden können. Sie setzen auf Aneignung durch Handeln und durch das Sammeln von Erfahrungen. Dazu bieten sie mit ihren kurzen, praktikablen Trainingsmodulen eine sehr produktive und vor allem leicht umsetzbare Anleitung. Roter-Reiter.de Empfehlung für das punktgenaue Kompetenztraining von Mitarbeitern – und zur Selbstanwendung.

Lesen Sie auch!
Was Kreative im Umgang mit sich selbst und anderen wissen müssen

Wolfgang Hanfstein, www.Roter-Reiter.de

 

Volker Heyse, John Erpenbeck: Kompetenztraining, Informations- und Trainingsprogramme. Schäffer Poeschel, 688 Seiten, April 2009

mehr Infos zum Buch…

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*