Jobbst du noch, oder arbeitest du schon?

20674522_20674522_xlLaut einer Studie der Unternehmensberatung Gallup aus dem Jahr 2012 haben 24 Prozent der Arbeitnehmer hierzulande „gar keine Bindung“ zu ihrem Job. Und „61 Prozent machen lediglich Dienst nach Vorschrift“. Diesen „innerlich Gekündigten“ ist das Buch „Work is not a job“ gewidmet. Außerdem allen Berufseinsteigern, denen die Vorstellung einer stringenten Karriere nach herkömmlichem Lebenslaufmuster zuwider ist. Die von einem selbstbestimmten beruflichen Werdegang träumen – gerne auch mit Sprüngen oder unvorhergesehenen Abzweigungen. Hauptsache inspirierend und kreativ.

Wenn das Herz dich anruft, geh ran

All die finden in dem „Manifest für ein neues Arbeiten“ von Catharina Bruns wichtige Denkanstöße und Motivationshilfen, um den Traum von „work is not a job“ Wirklichkeit werden zu lassen. Denn erst „wenn sich Arbeit nicht wie Arbeit anfühlt, dann kann man sicher sein, das Richtige zu tun.“ Ganz gleich, ob Sie derzeit noch im Studium oder dem ungeliebten 9-to-5-Job feststecken, Bruns schürt die Vorfreude auf die Veränderung und minimiert die Angst vor dem Verlust des Vorhandenen. „Denn Angst ist ein schlechter Ratgeber, aber ein guter Lehrer. Wenn man jede Situation vermeidet, die Angst macht, wird man auch nicht daraus lernen können.“

Talente und Lust wichtiger als Studium und Erfahrung

Ganz gleich, welchen beruflichen Träumen Sie sich heimlich hingeben: Wenn Sie es nicht versuchen, verpassen Sie Ihre Chance auf jeden Fall. Erfahrung und Ausbildung spielen dabei nur die zweite Geige. Leidenschaft steht ganz vorne: „In vielen Bereichen kann man auch als Autodidakt zu großartigen Ergebnissen kommen. Wenn wir uns für etwas begeistern, dann können wir es in der Regel auch gut.“

Lesen Sie auch!
Beratungskompetenz in Wort und Bild

Wenn Sie eine Idee längst haben, den letzten Schliff für Ihr Business-Konzept aber noch suchen, finden Sie zahlreiche gute Anlaufstellen im Web – von Idee-Communities wie den sogenannten „Works-Spaces“ bis hin zu internationalen Förderprogrammen, die auch als Sponsor einspringen können. Bruns verrät die besten Adressen in ihrem Buch.

Roter Reiter-Fazit: „Nein zu Karrierebildern, die uns in Wirklichkeit unsinnig oder fremd vorkommen. Als selbstbestimmter Mensch hat man immer die Option, ja oder nein zu sagen.“ Die Kernaussage von „Work is not a job“ wird von Catharina Bruns leidenschaftlich vorgetragen. Ein inspirierendes Buch für junge Akademiker, die gerade die Weichen für den Karriereweg stellen oder aber korrigieren möchten.

Oliver Ibelshäuser, www.Roter-Reiter.de

Catharina Bruns: „Work is not a job“; Campus 2013

Bestellen Sie das Buch portofrei auf Managementbuch.de

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*