Keine Angst vorm Fiskus, Freiberufler!

WILEY VCH WEINHEIM GERMANYNicht wenige Freiberufler reagieren auf die Stichworte „Rechnungsaufstellung“ oder „Umsatzsteuernachzahlung“ mit Schweißausbrüchen und Schnappatmung. Steuerkram zu erledigen, das steht für die hektische Suche nach alten Belegen und die Angst vor Nachforderungen in Höhe des letzten Urlaubs.
Constanze Elter kennt das Abwehrverhalten der meist jungen Freiberufler, wenn es um das Finanzamt geht und legt mit „Freiberufler: Fit fürs Finanzamt“ einen mit lockerer Hand geschriebenen Praxis-Ratgeber für Selbstständige und Freiberufler vor. Die finden darin genau das Wissen, um die klassischen „Daran-habe-ich-jetzt-gar nicht-gedacht“-Fehler künftig zu vermeiden. Konsequenz: Böse Briefe mit noch böseren Forderungen bleiben aus. Sie haben Ihre Ablage im Griff und wissen, was später auf Sie zukommt und das „wird sich für Sie in Euro und Cent auszahlen“, verspricht die Autorin.

Von der korrekten Rechnung bis zum Einspruch

Elter beackert das gesamte Feld der Buchhaltungs- und Steuerpflichten, von der korrekten Rechnungsstellung über Umsatzsteuerregelungen und Einkommen-Überschuss-Aufstellungen bis hin zur finalen Steuererklärung und dem möglichen Einspruch – falls nicht Sie, sondern die Herren bei der Behörde, die Zahlen fehlerhaft addiert haben.

Weil Freiberufler keine Paragrafenreiter sind

Auf Fachjargon und Paragrafenreiterei verzichtet die Autorin so weit wie möglich. Nicht gespart hat sie aber an guten Tipps und kleinen (legalen) Kunstgriffen, die unnötigen Ausgaben und Ärger mit der Behörde vermeiden. Beispiel: Wenn die Umsatzsteuer Ihres letzten Auftrages auf Ihrem Konto eintrudelt, widerstehen Sie allen Versuchungen, das Geld in Klamotten oder einen schönen Plattenspieler zu investieren (große Freiberufler-Falle, trifft besonders Anfänger oft hart). Stattdessen „überweisen Sie direkt bei jedem Rechnungserhalt den Umsatzsteuerbetrag auf ein Tagesgeldkonto. So kommen Sie nicht in Versuchung, das Geld auszugeben und streichen die Zinsen ein.“ Machen wir! Ab nächstem Monat!

Lesen Sie auch!
Steuerwissen für Selbständige

Roter Reiter Fazit: „Freiberufler: Fit fürs Finanzamt“ ist eine komprimierte Nachhilfestunde in Buchhaltung und Steuerwissen. Elter vermittelt die vermeintlich trockene Materie recht lebendig und liefert viele nützliche Hilfestellungen, die Ihnen Ihr Steuerberater vermutlich noch nicht gegeben hat. Gutes Buch!

Oliver Ibelshäuser, www.Roter-Reiter.de

 

Zum Buch: Constanze Elter „Freiberufler: Fit fürs Finanzamt“ Wiley VCH Verlag GmbH 2013.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*