Wichtige Projekte brauchen eine klare Sprache

bohinc_kommunikation (Page 1)Erfolgreiche Projekte haben immer einen gemeinsamen Nenner: den sehr guten Informationsfluss. Eine effiziente interne Kommunikation wirkt sich als Beschleuniger für die Projektarbeit aus. Zudem werden (kostspielige) Missverständnisse vermieden. Und es geht darum, die Projekterfolge angemessen zu kommunizieren, um für das gesamte Team und das Unternehmen zu werben mit der Kernbotschaft „Wir kriegen es hin – auch wenn es kompliziert ist“.

Informationsfluss organisieren

Projektmanagement-Profi Tomas Bohinc widmet sich in seinem Praxisbuch „Kommunikation im Projekt“ der Frage, wie der Informationsfluss bestmöglich organisiert und gewährleistet werden kann. Der Autor legt eine „Stakeholder-Analyse“ nahe, um die Kommunikationsbedürfnisse aller Beteiligten zu ermitteln. Ein anschließender „Kommunikationsplan“ regelt, welche Kanäle für den regelmäßigen Austausch genutzt werden. Besonders bei virtuellen Teams über unterschiedliche Standorte hinweg müssen die Spielregeln fest verankert und stringent eingehalten werden.

Bohinc wendet sich an Führungskräfte, die nicht nur für den reibungslosen internen Ablauf verantwortlich sind, sondern auch bei der Unternehmensführung als Sprachrohr des Teams herhalten, dort beispielsweise auch mal Verzögerungen begründen müssen. Zudem gibt er gute Tipps, wie sich Netzwerke innerhalb und außerhalb des Unternehmens nutzen lassen, um die Erfolge nach Abschluss angemessen zu darzustellen.

Management-Journal – Fazit: Gutes Buch für Projektleiter, die häufig mit Teams unterschiedlicher Zusammensetzungen arbeiten müssen. Gemeinschaftliche vereinbarte Kommunikationslinien sind dann unerlässlich, um die Fortschritt in der Arbeit bewerten zu können.

Oliver Ibelshäuser, www.Management-Journal.de

 

Zum Buch: Tomas Bohinc: „Kommunikation im Projekt“, Gabal 2014

 

Lesen Sie auch!
Führung – aber mit Konsequenz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*