Coaching: Crashkurs Wirtschaftspsychologie

SDDDied_
–>WILEY VCH WEINHEIM GERMANYDie sehr erfolgreiche „Dummies“-Reihe aus dem Wiley-Verlag steht für komprimierte Fachliteratur, die selbst komplizierte Themen in klaren Worten und mit einem Schuss Humor einsteigerfreundlich aufarbeitet. „Wirtschaftspsychologie für Dummies“ ist ein Paradebeispiel dafür. Autor Ulrich Walbrühl stellt sich der Mammut-Aufgabe, auf nur rund 330 Seiten die wichtigsten Themen, Theorien und Lehrbeispiele aus den Bereichen Personalpsychologie, Arbeits- und Gesundheitspsychologie, Organisationspsychologie, Markt- und Medienpsychologie, klinische Psychologie und Finanzpsychologie verständlich darzustellen. Dazu gibt es noch einen „Überblick zu den psychologischen Grundfächern“ inklusive Methodenlehre und Empirie-Wissen.

Rundweg durch die Forschungsrichtungen der Wirtschaftspsychologie

Walbrühl hat sein Buch vor allem für Studierende der Wirtschaftswissenschaften geschrieben. Aber auch angehende Psychologen und Soziologen können das Buch vorlesungsbegleitend nutzen. Der modulare Aufbau ermöglicht das Querlesen und Springen zwischen den Kapiteln. Dass viele Themen mehr an der Oberfläche kratzen als in die Tiefe zu gehen, liegt im Konzept des Autors, der einen Gesamtüberblick geben möchte. Das gelingt hervorragend.

Tipps für Psychologen und Trainer

„Wirtschaftspsychologie für Dummies“ ist zweifelsohne als Lehrbuch und Nachschlagewerk konzipiert. Dass Psychologen im Unternehmen und Coachs davon ebenfalls profitieren, verdanken sie den vielen praktischen Verweisen des Autors. Er verdeutlicht die wichtigsten Theorien mit zahlreichen Beispielen. Und hat ganz konkrete Tipps auf Lager. Zum Beispiel für Führungskräfte, die dauerdeprimierte Mitarbeiter aus der „Ich-bin-erfolglos-Schleife“ befreien wollen. Hier helfen „kleine spitze Bemerkungen, ergänzt durch eine wohlwollende Art, die aber nonverbal gezeigt wird.“ Und eine gute Methode für Trainer, deren Klienten die Lösung zu einem Problem einfach nicht finden wollen, ist die „Verschlimmerungstaktik“: Fragen Sie, was er tun müsste, um die Situation zu verschlimmern. Wenn Sie dann gemeinsam die Antwort komplett auf den Kopf stellen, ergeben sich garantiert erste Ansätze für die tatsächliche Lösung.

Lesen Sie auch!
Lassen Sie sich von Starbucks mal ein paar Erfolgsrezepte servieren.

Management-Journal – Fazit: Im Sauseschritt führt Ulrich Walbrühl durch die wichtigsten Forschungsgebiete der Wirtschaftspsychologie. Dank der vielen Beispiele, Grafiken und Tipps ist „Wirtschaftspsychologie für Dummies“ nicht nur ein wichtiges Lehrbuch für Einsteiger, sondern auch ein gutes Nachschlagewerk und Ideenbuch für Führungskräfte.

Oliver Ibelshäuser, www.Management-Journal.de

 

Ulrich Walbrühl: „Wirtschaftspsychologie für Dummies“, Wiley 2014

>> Zu allen lieferbaren Ausgaben von „Wirtschaftspsychologie für Dummies“ auf Mangementbuch.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*