Achtsamkeit in Theorie und Praxis – eine überfällige Bestandsaufnahme

Achtsamkeit gehört zu den Trendthemen schlechthin: Wer gesünder und bewusster leben möchte, wird sich früher oder später fast zwangsläufig damit auseinandersetzen, denn ein Großteil der aktuellen Work-Life-Balance-Ratgeber greift das Thema Achtsamkeit auf. Mehr als 2200 aktuelle Publikationen haben Britta Hölzel und Christine Brähler gezählt (viele davon auch gelesen und verwertet). Die Herausgeberinnen des Buches „Achtsamkeit mitten im Leben“ wissen um die Vielfalt der unterschiedlichen Darstellungen und Interpretationen: Klassische To-do-Ratgeber konkurrieren mit erzählenden („intuitiv-narrativen“) Publikationen und wissenschaftlichen Veröffentlichungen. Sie alle kreisen um den gemeinsamen Nenner, der Achtsamkeit als „körperliches und emotionales Erleben im Hier und Jetzt“ begreift.

Wachsende Bedeutung für Psychotherapie und Hirnforschung

Hölzel und Brähler haben im gemeinsamen Buch die Aufsätze namhafter Fachautoren, Wissenschaftler und Trainer zusammengetragen, um eine möglichst vielfältige Sichtweise zum Phänomen und zum Begriff Achtsamkeit zu ermöglichen. Zur Sprache kommen die therapeutischen Hoffnungen (Achtsamkeit als heilsamer Ansatz bei Angststörungen und Depressionen) und deren Grenzen (Keine Anwendung bei akuten Psychosen). Zudem werden die historischen und spirituellen Wurzeln der Achtsamkeit erläutert und ihre wissenschaftliche Bedeutung (etwa für die Neurowissenschaft) herausgearbeitet.

Achtsam leben als Kind, im Beruf und im Alter

Schwerpunktmäßig geht es aber um die die Integration von Achtsamkeit in den Alltag. Hierzu gibt es zahlreiche ausführliche Kapitel im Buch: Achtsamkeit im Beruf, Achtsamkeit in der Kommunikation, Achtsamkeit in der Schule, Achtsamkeit im Alter. Die Umsetzungsmöglichkeiten werden anhand von Fallbeispielen illustriert. Und selbstverständlich werden auch Achtsamkeitsübungen geschildert. Gelungen!

Management-Journal – Fazit: Ein detaillierter Wegweiser durch den Dschungel der unterschiedlichen Aspekte und Deutungen von Achtsamkeit. Hölzel und Brähler haben mit ihrem Buch das derzeit umfassendste Grundlagenwerk zu dem Thema vorgelegt. Pflichtlektüre für Therapeuten, Trainer und alle, die sich professionell mit den Methoden, Hintergründen und natürlich Anwendungsmöglichkeiten auseinandersetzen wollen.

Oliver Ibelshäuser, www.Management-Journal.de

Britta Hölzel, Christine Brähler: „Achtsamkeit mitten im Leben“, O.W. Barth 2015

>> Zu allen lieferbaren Ausgaben von „Achtsamkeit mitten im Leben“ auf Managementbuch.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Seite zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen