Als Vorbild mutig vorangehen – mit Strahlkraft

Der von Technologie getriebene globale Wandel fordert Führungskräften alles ab. Sie müssen nicht nur viele tradierte Methoden und Strategien auf den Prüfstand stellen, sondern auch vorbildhaft vorangehen, um Unsicherheiten und Ängste der Mitarbeiter aus dem Weg zu räumen. Aber wie wird man dieser Vorbildrolle gerecht? Das sehr persönlich geschriebene Buch von Andreas Dudas versucht, eine Antwort zu geben.

Die innere Strahlkraft entdecken

Nach der Überzeugung des Autors liegen die Lösungen für alle größeren Probleme stets in uns selbst. Es geht niemals um die „anderen“, sondern immer um uns. Chefs und Führungskräften kommt dabei eine besondere Rolle zu, da sie als Vorbilder in ihrem Unternehmen wirken. Damit halten sie aber auch eine enorme Macht in ihren Händen, ihr Umfeld zu gestalten und zu beeinflussen. Sich dem Wandel zu stellen, braucht Mut. Und diesen Mut aufzubringen, erfordert eine besondere Art der inneren Ruhe und Begeisterungsfähigkeit, die sich auf andere überträgt. Dudas nennt dies „Strahlkraft“ und sein Buch erzählt davon, wie er diese Kraft für sich entdeckt hat. Und er möchte seinen Lesern den Weg beschreiben, der sie zu ihrer eigenen inneren Strahlkraft zurückführt.

Gelassen mit Veränderungen umgehen

Wandel und Neuerungen führen immer zu einer Mischung aus Ängsten, Zweifeln, Kritik und Widerständen in uns. Wer den Wandel aktiv gestalten will, muss sich von den Ängsten befreien und eine innere Gelassenheit entwickeln. Und diese findet er, wenn er den Punkt erreicht, zu erkennen, wie sein Selbst „funktioniert“. Dem Weg dorthin widmet sich dieses Buch. Denn wer sein Ego erkennt, der öffnet bereits die Tore zu dem, was Dudas die Strahlkraft nennt.

Lesen Sie auch!
Das Selbst-Coaching-Buch für berufstätige Mütter

FASCINADE – eine Wegbeschreibung aber kein Rezept

Dudas bringt die Entfaltung der eigenen Strahlkraft auf die Formel „FASCINADE“. Im Hauptteil seines Buches erläutert er, was er darunter versteht und beschreibt, wie er seinen Weg gefunden hat. Und das ist sehr inspirierend. Aber eben auch persönlich. Der Leser muss dem Autor gedanklich auf dessen Reise folgen wollen und sich von seiner Begeisterung anstecken lassen. Wie ein guter Coach kann Dudas nur beschreiben, wie die Reise aussehen könnte, aber zurücklegen muss sie jeder selbst. Ein Rezeptbuch ist „Leuchtendes Vorbild“ deshalb nicht, aber eine lesenswerte Wegbeschreibung einer Reise zu sich selbst.

Management-Journal-Fazit: Ein inspirierendes Buch nicht nur für jede Führungskraft, sondern für jeden Menschen, der sich für sein Innerstes interessiert und sein Ich zum Strahlen bringen will.

Stephan Lamprecht

Andreas Dudas: Leuchtendes Vorbild, Wiley, 2016

Leuchtendes Vorbild!

Leuchtendes Vorbild!
9.3333333333333

Lesbarkeit

10/10

    Nutzwert

    9/10

      Anspruch

      9/10

        Pros

        • Inspirierend
        • Persönlich
        • Fordernd

        Cons

        • Erfordert einen Leser, der seine Mitte finden will

        Hinterlasse jetzt einen Kommentar

        Kommentar hinterlassen

        E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


        *