Speech Pad: Überzeugend präsentieren, ohne mit Bullets zu langweilen

Es ist noch reichlich früh im Lesejahr der Businessbücher. Aber das Buch von Patrick Nini ist bereits jetzt ein brandheißer Anwärter auf eine Auszeichnung. Dabei widmet er sich einem Thema, an dem sich bereits zahllose andere Autoren abgearbeitet haben. Der überzeugenden Präsentation, die ein Publikum fesselt und im Gedächtnis haften bleibt.

Ein Buch (fast ohne) Powerpoint

Rund um das Präsentieren und öffentliche Reden gibt es unzählige Ratgeber. Und viele widmen sich in erster Linie Powerpoint oder stellen eine andere Präsentationssoftware in den Fokus. Nur hat Reden und Präsentieren nichts mit Software zu tun, sondern mit Rhetorik. Powerpoint kann ein Werkzeug des Redners sein, muss es aber nicht. Und Effekte in einem Präsentationsprogramm haben durchaus Daseinsberechtigung, wenn die Folien beispielsweise an einem Messestand ohne Präsentator ablaufen. Aber wie tolle Reden bei den TED-Talks zeigen, kommen viele Redner auch gut ohne Software aus.

Rhetorik auf die Füße gestellt

Die Nähe zur klassischen Rhetorik betont der Autor Patrick Nini bereits auf den ersten Seiten seines Buchs. Er schreibt aber kein weiteres Lehrbuch, das sich den seit der Antike immer weiter verfeinerten Figuren und Methoden dieser Kunst widmet, sondern einen erfrischen Ratgeber für den Aufbau von Präsentationen. Im Zentrum steht das von ihm entwickelte „Speech Pad“. Das ist eine Art von visueller Checkliste für den Aufbau von Reden und Präsentationen, die dabei hilft, nichts zu vergessen, aber vor allen den Kern eines jeden guten Vortrags zu entwickeln: eine eigene Botschaft nämlich.

Üben, üben, üben und mitmachen

Ein Exemplar des Speech Pad zum Aufhängen hat der Verlag gleich dem Buch beigelegt. Um es sinnvoll zu benutzen, sollte sich der Leser die Zeit nehmen, und die verschiedenen Schritte im Buch durcharbeiten. Auf ebenso unterhaltsame wie einleuchtende Weise hilft der Autor dabei. So ist jedes Kapitel einerseits ein Begleiter auf dem Weg zu einem Präsentationskonzept. Enthalten sind aber auch stets Übungen und Selbsttest, die Spaß machen. Dass der Leser dabei nebenbei dann doch auch tief in die klassische Rhetorik einsteigt, tut dem Nutzen des Buchs keinen Abbruch. Natürlich geht es Patrick Nini auch um die Werbung in eigener Sache, aber bei welchem Autor ist das nicht so? So verweist bereits das Cover auf ein Internetangebot, das die im Buch genannten Prinzipien online nutzt, um Reden und Präsentationen vorzubereiten.

Lesen Sie auch!
Zahlen und Daten in Bilder packen

Management-Journal-Fazit: Ein erfrischender und moderner Werkzeugkoffer für alle, die überzeugend vor Publikum reden und präsentieren wollen. Nützlich, verständlich, gut.

Stephan Lamprecht

Patrick Nini: Speech Pad – warum gut präsentieren heute anders geht, Gabal, 2017.

Speech Pad

Speech Pad
10

Lesbarkeit

10/10

    Nutzwert

    10/10

      Anspruch

      10/10

        Pros

        • Innovativer Ansatz
        • Verständlich geschrieben
        • Hoher Praxiswert

        Cons

        Hinterlasse jetzt einen Kommentar

        Kommentar hinterlassen

        E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


        *