Die DSG-VO richtig umsetzen

Streng genommen ist es für ein Buch, das sich mit der Umsetzung der Europäische Datenschutz-Grundvordnung (DS-GVO) beschäftigt, eigentlich zu spät. Denn die Frist dafür ist für Behörden, Vereine und Unternehmen erbarmungslos im Mai 2018 abgelaufen. Immerhin zwei Jahre hatten die vom Gesetzgeber sogenannten „verantwortlichen Stellen“ Zeit dafür, den Wechsel vom Bundesdatenschutzgesetz zur neuen europaweit einheitlichen Regelung zu schaffen. Doch längst nicht alle Firmen haben dies in der Zeit bewältigt. Und, wie auch kaum anders zu erwarten, herrscht in vielen Unternehmen auch nach wie vor große Unsicherheit, welche konkreten Auswirkungen die Vorschriften auf den eigenen Fachbereich haben.

Datenschutz im Personalwesen

Wohl an keiner Stelle im Unternehmen laufen so viele personenbezogene und besonders schützenswerte Daten zusammen wie in der Personalabteilung. In der Personalakte sind Bewertungen des Arbeitnehmers gespeichert. Sie umfasst aber auch Informationen über seinen Verdienst und die Bankverbindungen. Nicht viel anders sieht es bei den Unterlagen aus, die Bewerber auf offene Positionen an das Unternehmen richten. Zeugnisse, Lebensläufe, Adressen – das sind alles Daten, die geschützt werden müssen. Was hat die Personalabteilung bei ihrer Arbeit konkret zu beachten? Das ist die grundlegende Fragestellung, die die von Axel von Walter als Herausgeber gesammelten Beiträge beantworten.

Konkrete Antworten auf viele Fragen zur DSG-VO

Der Untertitel des Buchs führt den Leser (fast) ein wenig in die Irre. Ja, es geht um den Datenschutz in der Personalarbeit. Aber das Thema wird so umfassend beschrieben, dass auch die Mitarbeiter anderer Abteilungen das Buch mit Gewinn lesen werden. Das gilt insbesondere für alle Themen, die bereichsübergreifend von Unternehmen gelöst werden müssen. Das sind dann etwa die Auftragsdatenverarbeitung oder auch die Pflege des Verarbeitungsverzeichnisses oder die Stellung und Bestellung eines Datenschutzbeauftragten. Diese Ausführungen machen immerhin gut die Hälfte des Umfangs aus.

Die einzelnen Fachbeiträge besitzen die notwendige Tiefe, sind aber dennoch allgemein verständlich verfasst. Sie stellen durch viele Fußnoten und Anmerkungen den Bezug zu Urteilen aus der Vergangenheit, Kommentaren und den eigentlichen Rechtsvorschriften her. Damit ist der knapp 400 Seiten starke Titel sowohl Arbeitsbuch als auch Nachschlagewerk.

Management-Journal-Fazit: Herausgeber und Autoren ist ein praxisnaher und fundierter Ratgeber zur Umsetzung der DSG-VO im Unternehmen gelungen. Das Buch ist auch für die Leser anderer Abteilungen interessant, weil viele übergreifenden Themen auf den Punkt gebracht werden.

Stephan Lamprecht

Datenschutz im Betrieb

Datenschutz im Betrieb
9.7

Lesbarkeit

9.0 /10

Nutzwert

10.0 /10

Anspruch

10.0 /10

Pros

  • Umfassend
  • Verständlich
  • Über Personalwesen hinausgehend

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Seite zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen