Psychologie für Coaches und Berater

Wenn eine erfahrene Beraterin und Buchautorin die Quintessenz ihres Fachgebiets aufschreibt, sind darin nicht nur viel Zeit und Mühe geflossen, sondern auch unendlich viele Erfahrungen aus der praktischen Anwendung. Ihren Erfahrungsschatz rund um das Thema Psychologie will Svenja Hofert in ihrem neuen Buch weiterreichen.

Dahinter steht ihre Überzeugung, dass Kenntnisse in Psychologie für jeden Coach und jeden Berater essenziell sind. Denn wer mit Menschen arbeitet, sollte auch wissen, wie sie „ticken“. Doch in der Praxis vieler Coaches spielt die Wesenheit des Menschen viel zu selten eine Rolle. So wundert sich die Autorin, und dies wohl auch zu Recht, warum viele Coaches eine Standardprozedur fahren. Der gleiche Test hier, die gleichen Maßnahmen dort. Bequemlichkeit? Angst, davor etwas falsch zu machen?

Bausteine und Vermessung der Persönlichkeit

Die ersten Seiten des Buchs schaffen ein gemeinsames Verständnis zwischen Leser und Autorin für das Coaching selbst. Dort wird ausführlich skizziert, was Coaches über Psychologie lernen sollten und welche Kenntnisse aus Sicht der Verfasserin nötig sind. So hilft die angewandte Psychologie auch dabei, die eigenen Grenzen besser zu erkennen. Denn möglicherweise ist bei einem Klienten weniger ein Coaching gefragt, sondern viel eher eine Therapie erforderlich.

Unmittelbar an diese kurze Einführung lernt der Leser das Konzept des „Flexi-Coaching“ und dessen Grundannahmen kennen. Und diese Grundannahmen bilden auch die Basis für die Arbeit der Autorin selbst.

Danach gilt der Blick den Bausteinen der Persönlichkeit: Intelligenz, Interessen, Motive, aber auch der emotionale Stil. Es gibt dazu jeweils eine knappe Definition sowie Hinweise darauf, wie Klienten dort eingeordnet werden können. Dieses Kapitel leitet dann auch zu der sehr interessanten Fragestellung nach der Vermessung von Persönlichkeit über. Welche Testverfahren gibt es eigentlich? Naturgemäß kann ein solches Werk die Verfahren lediglich anreißen. Die korrekte Durchführung jedes einzelnen Tests gäbe bereits selbst Stoff für ein eigenes Buch.

Menschen auf dem Weg der Veränderung

Menschen, die ein Coaching in Anspruch nehmen, wollen etwas in ihrem Leben verändern. Sie suchen nach Unterstützung auf einem Weg. Aber wie spielt sich Veränderung eigentlich aus Sicht der Psychologie ab? Dieser wichtigen Frage ist ein eigenes Kapitel gewidmet, bevor im Schlussteil eine knappe Darstellung von psychotherapeutischen Ansätzen folgt, aus der sich viel für ein Coaching lernen lässt.

Management-Journal-Fazit: Svenja Hofert macht dem Leser mit ihrem Buch ein Angebot. Sie vermittelt ihre Sicht auf den Menschen und dessen Psychologie und verrät somit auch viel über ihre eigene Arbeit. Lesenswert ist das Werk auf jeden Fall, lädt es Coaches doch zum Nachdenken über die eigene Arbeit ein.

Stephan Lamprecht

Psychologie für Coaches, Berater und Personalentwickler

Psychologie für Coaches, Berater und Personalentwickler
10

Lesbarkeit

10.0 /10

Nutzwert

10.0 /10

Anspruch

10.0 /10

Pros

  • Fundiert
  • Persönlich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Seite zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen