Geld anlegen? Ja, aber wie?

Die Welt hat sich geändert. „Ob es uns gefällt oder nicht, in Zukunft werden wir die Verantwortung für unsere Alterssicherung selbst übernehmen müssen“, schreibt Christopher Jones in „Das krisensichere Portfolio“. Denn die staatlichen Rentensysteme erodieren, und das Vertrauen in die Ratschläge der Finanzprofis bröckelt nicht erst seit der Finanzkrise. Die schlechte Nachricht ist, dass die meisten Menschen keine nennenswerten Kenntnisse im Bereich der persönlichen Finanzen besitzen. Wie auch? Schulen und Universitäten bereiten im Allgemeinen nicht darauf vor, finanzielle Selbstverantwortung zu übernehmen. So werden viele Milliarden privater Sparvermögen häufig auf Grundlage einer zufälligen Mischung von Faustregeln, Bauchgefühl oder irgendwelchen heißen Börsentipps getätigt. Obwohl es, wie Christopher Jones in seinem im besten Sinne lesenswerten Buch beschreibt, gar nicht so schwer ist, sich die wichtigsten Kenntnisse für eine vernünftige Investmentstrategie anzueignen.

Glück ohne Verstand reicht nicht

Es hat sich gezeigt: Die Ergebnisse der aufwändigen und mit hohen Kosten verbundenen Bemühungen der Heerscharen von professionellen Vermögensmanagern sind in aller Regel mäßig. Statistisch ist kaum mehr belegbar, als dass Verwalter, die über längere Zeit besser sind als der Markt, einfach Glück hatten. Das heißt im Umkehrschluss: Auch ein Privatanleger kann, wenn er die grundlegenden Konzepte der finanzwissenschaftlichen Kapitalmarkttheorie versteht, kostengünstig und ohne allzu großen Aufwand sinnvoll und erfolgreich investieren. In einem „Crash-Kurs in der kritischen Auseinandersetzung mit Geldanlagen“ stellt Christopher Jones finanzwissenschaftlich fundierte Investmentstrategien vor, wie sie im Geschäft mit professionellen Großinvestoren umgesetzt werden. Privatanlegern wenig bekannt, können sie grundlegend sinnvoll auch für ihre Investmententscheidungen sein.

Von den Großen lernen

Jones ist Chief Investment Officer bei „financial engines“.
Das Unternehmen ist eines der größten Investmentberatungsunternehmen in den USA, wurde mitbegründet von Nobelpreisträger William Sharpe und berät v.a. institutionelle Investoren (Unternehmen und Pensionsfonds).

Lesen Sie auch!
Wer Spielgeld hat, der setze es

Ausgehend von der Theorie vom effizienten Markt, die besagt, dass bei der Preisbildung eines Assets sämtliche für seine Bewertung relevanten Informationen berücksichtigt sind, gibt es kein „free lunch“. D.h. hohe Renditen lassen sich nur durch dementsprechend hohe Risiken erzielen. Deswegen ist es auch reine Zeitverschwendung, durch die Auswahl von bestimmten Titeln („Stock Picking“) oder durch die Wahl des richtigen Ein- und Ausstiegszeitpunktes („Market Timing“) zu versuchen, den Markt zu übertrumpfen. Sinnvoller und erfolgreicher ist es vielmehr, die eigene Risikobereitschaft zu bestimmen und dann in seinem Depot einfach ein risikoadäquates Marktportfolio mit kostengünstigen Indexfonds abzubilden.

Eine gute Grundlage für richtige Finanzentscheidungen

Wenn auch vielleicht ab und an etwas redundant und in Bezug auf steuerliche Besonderheiten oder konkrete Finanzprodukte auf den amerikanischen Anleger abgestimmt, ist das Buch empfehlenswert für alle, die von den „Großen“, nämlich den institutionellen Investoren, lernen wollen. Jones räumt provokant und manchmal amüsant mit vielen Börsenmärchen auf und vermittelt allgemein verständlich grundlegende Kenntnisse über die wesentlichen Konzepte finanzwissenschaftlich begründbarer Investmentstrategien. Und auch wenn Sie darüber nicht zum leidenschaftlichen Investmentheimwerker werden und Ihr Vermögen weiterhin in die Hände von Beratern oder Verwaltern geben: Die Lektüre erzeugt eine beruhigende Distanz zu den Aufgeregtheiten des Finanzmarktes und – marketings und gibt grundlegende Hinweise zur Beurteilung von Anlagevorschlägen. Und damit ist ja auch schon viel gewonnen. Managementbuch.de – Empfehlung für alle, die schnell Experte in eigener Sache werden wollen.


Dr. Birgit Bosold, www.Managementbuch.de

Link zum Buch: Christopher Jones: Das krisensichere Portfolio, Finanzbuch Verlag GmbH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*