Mit Personenmarken-Strategie erfolgreich kommunizieren

Die Unternehmenskommunikation erlebt seit einigen Jahren einen tiefgreifenden Wandel. Spätestens mit der intensiven Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook genügt das einfache Absetzen von Werbebotschaften nicht mehr. Und das vielfach als Wundermittel ins Feld geführte Content-Marketing entpuppt sich oft genug als Werbung, die nur nicht als solche gekennzeichnet ist.

Marken und Unternehmen ein Gesicht verleihen

Einem Unternehmen und damit auch seinen Produkten Persönlichkeit zu verleihen, das ist das Ziel einer Personenmarken-Strategie. Die Autorin, ausgewiesene Expertin auf dem Gebiet der Unternehmenskommunikation, nennt solche Personen „Markenbotschafter“, und zählt dann auch gleich zu Beginn ihres Werkes die wesentlichen Vorteile eines solchen Ansatzes auf. Und vieles spricht dafür, diesen Weg zu gehen. So vergrößert sich im Idealfall nicht nur die Sichtbarkeit des Unternehmens, sondern auch dessen Glaubwürdigkeit . Und da davon auszugehen ist, dass der Markenbotschafter, der nicht unbedingt auch der Inhaber oder Geschäftsführer sein muss, über ein persönliches Netzwerk verfügt, gibt es auch einen besseren Draht in die Öffentlichkeit.

Wie Markenbotschafter entdecken?

Das klingt in der Theorie zunächst überzeugend, die Frage ist, wie ein Unternehmen seinen Markenbotschafter findet und aufbaut. Und genau darauf gibt die Autorin im 3. Kapitel des knapp 200 Seiten umfassenden Buchs eine Antwort. Dabei geht es auch um den Aufbau dieser Person als „Marke“ in der öffentlichen Wahrnehmung. Und diese Wahrnehmung erfordert zunächst auch Öffentlichkeit. Aber welche Kanäle und Medien sollten genutzt werden? Welche sozialen Netzwerke oder Darbietungsformen sind für das eigene Anliegen am besten geeignet? Auch hier bietet der kompakte Ratgeber die passende Antwort.

Management-Journal-Fazit: Kerstin Hoffmann hat einen praktischen Ratgeber verfasst, der Unternehmen zeigt, neue Wege in der Kommunikation zu gehen. Das Buch von Haufe bleibt nicht in der Theorie stecken, sondern steckt voller umsetzbarer Tipps.

Lesen Sie auch!
Social Media steht immer noch am Anfang. Und wird am Ende alles umgekrempelt haben

Stephan Lamprecht

Dr. Kerstin Hoffmann: Lotsen in der Informationsflut, Haufe 2017

Lotsen in der Informationsflut

Lotsen in der Informationsflut
10

Lesbarkeit

10/10

    Nutzwert

    10/10

      Anspruch

      10/10

        Pros

        • Gut geschrieben und verständlich
        • umsetzbare Praxistipps
        • Top-aktuelles Thema

        Cons

        Hinterlasse jetzt einen Kommentar

        Kommentar hinterlassen

        E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


        *