Projekt-Beschleuniger "Scrum"

scrum„Scrum“ ist mehr als ein Modebegriff, der aus der amerikanischen Softwareentwickler- und Startup-Szene nun auch nach Deutschland überschwappt. „Scrum“ ist ein Modell für neues Arbeiten, Kommunizieren und Handeln, das bisherige Hierarchie- und Projektmodelle gehörig durcheinanderwirbelt. Unternehmen, die sich auf „Scrum“ einlassen, brauchen Courage. Aber sie werden reichhaltig belohnt: Von schnelleren Prozessen, kreativeren Lösungsansätzen und besseren Ergebnisse schwärmen Unternehmen, die sich auf „Scrum“ eingelassen haben, erläutert Michael Franken in seinem Buch „Scrum für Dummies“ aus dem Wiley-Verlag.

Das „Agile Manifest“ und die Scrum-Spielregeln

„Scrum“ setzt darauf, dass alle Beteiligten offen kommunizieren, Verantwortung übernehmen und ungewöhnliche Wege einschlagen, falls diese Abkürzungen versprechen („Besser hinterher um Entschuldigung bitten als vorher um Erlaubnis“). „Scrum“ folgt dabei dem „Agilen Manifest“ aus der Software-Entwicklung, das die Qualität der Ergebnisse und die Kundenzufriedenheit in den Vordergrund rückt. Dafür werden autonome Teams gebildet, die jederzeit von Plänen und Vorgaben abweichen dürfen. Was zunächst abstrakt und bisweilen sogar „anarchisch“ wirkt, wird vom Autor szenarisch durchgespielt. Auch Scrum-Teams arbeiten unter einer zuvor definierten Führung („Product Owner“ und „Scrum Master“), denken und handeln in Etappen („Sprints“) und protokollieren Fortschritte im „Sprint Burndown Chart“. Allerdings sind Entscheidungswege deutlich kürzer als in klassischen Projektgruppen.

Trainingskurs für Scrum-Einsteiger

Franken hat bereits 2010 ein „Scrum-Manifest“ unter dem Titel „The Power of Scrum“ veröffentlicht, damals weitgehend in Romanform. Das aktuelle, knapp 170 Seiten fassende Buch der „Dummies“-Reihe ist die perfekte Ergänzung dazu, weil es als praxisnaher Trainingskurs aufgebaut ist. Manager und Führungskräfte erhalten hier einen sehr genauen Fahrplan zur Umsetzung der Scrum-Idee in eigene Projektgruppen inklusive zahlreicher Beispiele, Tipps und der nötigen Tools.

Lesen Sie auch!
Selbstverständnis und Außendarstellung auf einem Nenner - Wertorientierung für Unternehmen

Management-Journal – Fazit: Autor Michael Franken hat sein Buch „Scrum für Dummies“ für mutige Unternehmer und Manager geschrieben, die mit ungewöhnlichen Rollenverteilungen und Methoden ungewöhnlich gute Ergebnisse erzielen wollen.

Oliver Ibelshäuser, www.Management-Journal.de

 

Michael Franken: „Scrum für Dummies“, Wiley 2014

>> Zu allen lieferbaren Ausgaben von „Scrum für Dummies“ auf Mangementbuch.de

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*